Informationen COVID-19

Mrz 18, 2020, 10:56 by Steven Verweij

Sehr geehrte Kunden,

ich möchte Sie über unsere Maßnahmen und Handlungen das Coronavirus (COVID-19) betreffend informieren. Das Krisenmanagementteam von Dawn Foods trifft sich regelmäßig auf nationaler und internationaler Ebene, um unser Handeln und unsere weiteren Schritte auf die sich stetig ändernde Situation zu bewerten. Je nach Entwicklung der Situation sind wir bestrebt, unsere Maßnahmen auf Grundlage der besten verfügbaren Expertenmeinungen und auf der Grundlage dessen, was für unsere Mitarbeiter und Kunden richtig ist, festzulegen und zu aktualisieren. Hier sind die eingeleiteten Schritte und internen Beschlüsse von Dawn Foods das Coronavirus (COVID-19) betreffend aufgeführt:

  • Unsere Führungsteams halten sich über alle neuen Entwicklungen der jeweiligen lokalen Gesundheitsorganisationen und -behörden auf dem Laufenden. All unsere Entscheidungen entsprechen den Empfehlungen der lokalen Regierungen und nationalen Gesundheitsorganisationen unter Einhaltung der geltenden Gesetze. Wir überprüfen und aktualisieren weiterhin unsere Geschäftskontinuitäts- und Notfallpläne.
  • Dawn Foods Produktsortiment: Wir verfügen über Notfallpläne für den Fall, dass unser Produktionspersonal betroffen sein könnte und es dadurch zu einem Personalengpass in unseren Produktionsstätten kommen könnte. Diese sehen unter anderem die Priorisierung der Produktion von Backzutaten sowie eine mögliche Verlagerung der Produktion in andere Einrichtungen unseres Netzwerks vor, falls erforderlich. Wir sind bestrebt, Ausfallzeiten zu minimieren und gleichzeitig die Sicherheit unserer Teammitglieder und sichere Produkte für unsere Kunden zu gewährleisten.
  • Besucher-Überprüfung: Wir beschränken den Zugang zu unseren Einrichtungen und fragen jeden Besucher, ob er kürzlich aus einem Hochrisikobereich zurückgekehrt ist, dem Virus ausgesetzt war oder Symptome aufweist. Im Falle einer Risikoidentifizierung darf niemand vor Ablauf einer zweiwöchigen Frist unsere Einrichtungen betreten. Gleichzeitig dürfen keine COVID-19-Symptome auftreten.
  • Vorsichtsmaßnahmen bei Reisen: Wir schränken internationale Geschäftsreisen ein und beschränken Inlandsreisen auf ein Minimum und geschäftskritische Reisen. Sämtliche großen und kleineren Veranstaltungen und Versammlungen wurden vorübergehend abgesagt.
  • Beschaffung und Lieferkette: In dieser sich entwickelnden Situation haben wir Notfallpläne für unsere Beschaffung und Distribution. Wir werden die Situation weiterhin beobachten und Maßnahmen zur Eindämmung von Störungen ständig neu bewerten. Zudem arbeiten wir eng mit unseren Lieferanten und Distributionspartnern, um den Aufbau von Sicherheitsvorräten an Rohstoffen sowie von Dawn-Endprodukten sicherzustellen. Darüber hinaus entwickeln wir alternative mittelfristige Lösungen für Rohstoffverfügbarkeiten und organisieren frühere Lieferungen.
  • Dawn Foods Mitarbeiter: Wir haben unsere Teammitglieder angewiesen von zu Hause aus zu arbeiten und allgemein soziale Distanz zu üben. Nur Teammitglieder, für die eine Präsenz am Standort für die Ausübung ihrer Tätigkeit absolut notwendig ist, werden in Büros und Produktionswerken vor Ort tätig sein. Wir klären fortlaufend über die Hygieneempfehlungen der Behörden auf, um die Sicherheit unserer Mitarbeiter und Kunden in den Vordergrund zu stellen, wie z.B. häufiges Händewaschen und das Fernbleiben von der Arbeit im Krankheitsfall.

Wir schätzen Sie und Ihr Unternehmen als Partner und werden Sie auf dem Laufenden halten, sobald neue Informationen verfügbar sind. Wir konzentrieren uns auf Kontinuität und Notfallplanung und sind bestrebt, die Auswirkungen auf Ihr Unternehmen so gering wie möglich zu halten. Seien Sie versichert, dass Ihre Sicherheit und die Milderung der Auswirkungen auf Ihr Geschäft für unser Team oberste Priorität haben.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Steven Verweij
President, Europe & AMEAP
Dawn Foods